Vorfall im Leipziger WestIn-Hotel

Verleumdungsprozess gegen Gil Ofarim beginnt im Oktober in Leipzig

Gil Ofarim hatte im vergangenen Jahr Antisemitismusvorwürfe gegen einen Hotelmitarbeiter in Leipzig erhoben. Doch gab es den Vorfal wirklich? Nun steht der Termin für den Verleumdungsprozess gegen den Musiker. Die Verhandlung beginnt im Oktober in Leipzig. 

21.09.2022, 13:35
Hat er eine antisemitische Beleidigung erfunden? Musiker Gil Ofarim wird in Leipzig der Prozess wegen Verleumdung eines Hotelmitarbeiters gemacht.
Hat er eine antisemitische Beleidigung erfunden? Musiker Gil Ofarim wird in Leipzig der Prozess wegen Verleumdung eines Hotelmitarbeiters gemacht. Foto: dpa

Leipzig/DUR/acs - Musiker Gil Ofarim hatte im Oktober vergangenen Jahres Antisemitismusvorwürfe gegen einen Mitarbeiter des Westin-Hotels in Leipzig erhoben. Nach Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft hat es den Vorfall so jedoch nie gegeben. Nun steht der Termin für den Verleumdungsprozess gegen den Musiker.

Gil Ofarim: Prozess wegen Verleumdung beginnt im Oktober in Leipzig

Ab dem 24. Oktober 2022 muss sich Gil Ofarim wegen falscher Verdächtigung und Verleumdung vor dem Landgericht Leipzig verantworten. Die Anklage der Staatsanwaltschaft sei dabei laut Angaben des Gerichtes unverändert zugelassen worden.

Der Musiker hatte im vorigen Oktober in einem viralen Video Antisemitismus-Vorwürfe gegen ein Leipziger Hotel erhoben. Er hatte behauptet, ein Mitarbeiter wolle ihn nur einchecken lassen, wenn er seine Davidstern-Kette abnehme.

Die Vorwürfe Ofarims gegen den Hotelmitarbeiter in Leipzig bekamen seinerzeit viel Aufsehen in den sozialen Netzwerken. Auch der damalige Außenminister Heiko Maas (SPD) zeigte sich "fassungslos" und forderte einen "Schulterschluss der Gesellschaft" gegen Antisemitismus.

Vorfall im Hotel Westin n Leipzig: Antisemitismusvorwürfe von Gil Ofarim unbegründet?

Dass die Vorwürfe nun nicht begründet sein sollen, ist umso erschreckender. Der Vorfall wurde monatelang durch die Leipziger Staatsanwaltschaft geprüft. Unter anderem wurde die Szene in der Hotellobby nachgespielt, die Videos der Überwachungskamera von Spezialisten ausgewertet.

Im März 2022 erhob die Staatsanwaltschaft dann Anklage gegen den 40-jährigen Gil Ofarim.