1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Leipzig
  6. >
  7. Polizeieinsatz und Umleitungen in Leipzig: Schneeballschlacht in Connewitz artet aus

Ermittlungen laufenPolizeieinsatz und Umleitungen: Schneeballschlacht in Leipzig Connewitz artet aus

Am Connewitzer Kreuz kam es am Freitagabend zu einer Schneeballschlacht, die mit einem Polizeieinsatz endete. Doch als die Beamten zum Einsatzort kamen, flogen dabei nicht nur Schneebälle.

Aktualisiert: 04.12.2022, 11:24
Zahlreiche Polizeibeamte und Einsatzkräfte sichern das Connewitzer Kreuz in Leipzig. Foto: Symbolbild/
Zahlreiche Polizeibeamte und Einsatzkräfte sichern das Connewitzer Kreuz in Leipzig. Foto: Symbolbild/ fux/dpa-Zentralbild

Leipzig/dpa - Bei einer Schneeballschlacht in Leipzig haben mehrere dutzend Menschen am Freitagabend gegen 20 Uhr auch Busse und Bahnen beworfen. Der öffentliche Nahverkehr musste umgeleitet werden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Ebenso wurde versucht, Warnbaken von einer Baustelle auf eine Grünfläche zu ziehen.

Als Beamte einschritten, wurden Flaschen und Steine in ihre Richtung geworfen, verletzt wurde niemand.

Lesen Sie auch: Schnee, Matsch und Glätte auf den Straßen von Halle

Erst gegen 21.40 Uhr konnten Bus und Bahn wieder planmäßig fahren. Ein junger Mann konnte wenig später gestellt werden. Gegen den 19-Jährigen wird wegen des Verdachts eines versuchten Körperverletzungsdelikts ermittelt.

Lesen Sie auch: Unfälle im Schnee - Acht Stunden Vollsperrung auf A14 bei Staßfurt

In Leipzig sei diese Form der Schneeballschlacht am Connewitzer Kreuz für die Beteiligten bereits seit Jahren eine Art Tradition.