Polizeieinsatz15-Jährige hinterlässt in Leipzig Hakenkreuz auf Streifenwagen

Ein Einsatz der Polizei am Hauptbahnhof Leipzig endet mit mehreren Festnahmen. Unter anderem hatte eine 15-Jährige ein Hakenkreuz auf einem Streifenwagen hinterlassen.

12.01.2023, 16:51
Polizeieinsatz am Hauptbahnhof Leipzig endet mit mehreren Festnahmen.
Polizeieinsatz am Hauptbahnhof Leipzig endet mit mehreren Festnahmen. (Archivfoto: IMAGO/jmfoto)

Leipzig/dpa - Ein 15-jähriges Mädchen hatte am Mittwoch am Hauptbahnhof Leipzig ein Hakenkreuz auf einem Streifenwagen der Polizei hinterlassen.

Die Polizei ist im Zuge eines Einsatzes am Mittwoch in und um den Hauptbahnhof Leipzig mit der Gemeinsamen Einsatzgruppe Bahnhof -Zentrum (GEG BaZe) auf die Situation aufmerksam geworden. Gegen die 15-Jährige läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von verfassungswidrigen Kennzeichen.

Während des Einsatzes hatte es mehrere Festnahmen gegeben.

Bei der Kontrolle einer kleinen Gruppe, bestehend aus einer Frau und zwei Männern, stellten die Beamten fest, dass die drei von der Staatsanwaltschaft Leipzig gesucht wurden. Die Polizisten nahmen die 23-jährige Frau und den 40-jährigen Mann fest. Nach dem 39-Jährigen wurde wegen unbekannten Aufenthaltes gesucht.

Neben dem Verwenden von verfassungswidrigen Kennzeichen stellten die Polizeibeamten auch mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und Diebstähle fest. Insgesamt hatte es während des Einsatzes am Hauptbahnhof Leipzig etwa 50 Personen-Kontrollen gegeben.