1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. Erfolgreiche DDR-Rockband: Mike Kilian von Rockhaus im Interview

Erstmals unplugged auf Tournee Erfolgreiche DDR-Rockband: Mike Kilian von Rockhaus im Interview

Mit Rockhaus wollte Mike Kilian die Puhdys ablösen − im Grunde hat das auch geklappt: Der 63-jährige Berliner steht heute der erfolgreichsten noch aktiven Rockband aus DDR-Zeiten vor. Nun geht das Quartett auf Akustiktour: Es ist auch eine Reise in die Vergangenheit.

Von Steffen Könau Aktualisiert: 31.03.2024, 11:51
Mike Kilian singt bei Rockhaus - demnächst auch erstmals unplugged.
Mike Kilian singt bei Rockhaus - demnächst auch erstmals unplugged. Foto: Steffen Könau

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Halle/MZ. - Er steckt derzeit mitten in den Proben, erstmal noch ganz allein. Seit mehr als 40 Jahren ist Mike Kilian der Mann am Mikro bei Rockhaus, einer Band, die mit dem Album „I.L.D.“ einen Klassiker geschaffen hat, der bis heute nachklingt in Millionen Ohren. Im Gespräch mit Steffen Könau spricht der 63-Jährige über die Schwierigkeit, lauten Rock leise zu spielen, seine Entdeckungsfahrt in die eigene Vergangenheit und einen verwegenen Paris-Besuch im Lada, der zu einem frühen Ende seiner Band hätte führen können.