1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. Bitcoin: 10.000 Prozent Gewinn - Der Philosoph und die Liebe zum Gangstergeld

Bitcoin 10.000 Prozent Gewinn - Der Philosoph und die Liebe zum Gangstergeld

Der Literaturkritiker und Technikskeptiker Ijoma Mangold hat sich verliebt: In die virtuelle Währung Bitcoin, die gerade zu neuen Höhen stürmt.

Von STEFFEN KÖNAU 27.02.2024, 09:52
Bitcoin als Street Art: Am Ende des Kryptowinters lachen die zuletzt, die zuerst investiert haben.
Bitcoin als Street Art: Am Ende des Kryptowinters lachen die zuletzt, die zuerst investiert haben. Foto: AFP

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Halle/MZ. - Seinen Sturz in den Kaninchenbau erinnert Ijoma Mangold als recht angenehmes Erlebnis. Eben noch begriff sich der „Zeit“-Kulturkorrespondent und Literaturkritiker als technikskeptischen Menschen, der Proust weit mehr verehrt als die Verführungskünste der virtuellen Welt. Und auf einmal fand er sich wieder in einer unbegreiflichen Parallelwelt, deren Existenz er eben noch nicht einmal geahnt hatte.