Mehr als 50.000 sind voll immunisiert

Warum Unter-Impfzentren im Burgenlandkreis bald geschlossen werden

Von Martin Walter
Corona-Impfung
Corona-Impfung (Foto: dpa)

Weissenfels/Zeitz - Gegen 10 Uhr am Mittwoch hat der Burgenlandkreis eine Marke überschritten. Zu diesem Zeitpunkt wurde der 50.000. Person im Landkreis die Folgeimpfung gegen eine Covid-19-Erkrankung verabreicht, wie Landrat Götz Ulrich (CDU) nicht ohne Stolz während der wöchentlichen Corona-Pressekonferenz verkündete.

Damit liegt der Prozentsatz der vollständig, also zweimal Geimpften bei rund 28 Prozent und damit über dem Landesdurchschnitt von 22,6 Prozent. Die Zahl der Erstgeimpften betrug am Mittwoch 79.100, was einer Quote von 44,2 Prozent entspricht. Hier liegt der Landeswert mit 45,0 Prozent leicht darüber.

4.000 weitere Erstimpfungen in den Impfzentren des Burgenlandkreises wird es vom 21. Juni bis 2. Juli geben, kündigte Götz Ulrich an. Die Termine können ab diesem Donnerstag, 18 Uhr, auf dem Impfportal des Burgenlandkreises im Internet gebucht werden. Zwar seien Vorkehrungen getroffen worden, um eine erneute Überlastung der Website zu verhindern, so dass sich inzwischen bis zu 500 Personen gleichzeitig einloggen können. Dennoch warb der Landrat um Verständnis, falls es aufgrund des erwarteten Ansturms wieder zu Verzögerungen kommt.

„Weit entfernt von jeglicher Auslastung“

Wenn die geplanten Impfungen am 2. Juli abgeschlossen sind, werden die Unter-Impfzentren in Zeitz, Naumburg und Bad Bibra geschlossen, informierte Götz Ulrich weiter. Er begründete es damit, dass das Gros der Impfstoffe fortan an Haus- und Betriebsärzte geht, so dass die Impfzentren dann „weit entfernt von jeglicher Auslastung“ seien und deren Betrieb keinen Sinn mehr mache.

Das Impfzentrum in Zorbau werde jedoch weiter beliefert und soll voraussichtlich bis 30. September geöffnet bleiben. Das bedeute zwar zum Teil lange Wege für die Menschen aus dem Burgenlandkreis. Andererseits handele es sich dann zumeist nur noch um junge, mobile Menschen. Zudem würden dann allmählich auch die Ärzte über genügend Impfstoff verfügen. (mz)

Buchungsportal für Impftermine: www.corona.burgenlandkreis.de, Impf-Hotline: 0800/3330013.