1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Burgenlandkreis
  6. >
  7. Todesfalle Mähdrescher: Drohneneinsatz zum Schutz von Rehkitzen

Rehkitzrettung UnstruttalTodesfalle Mähdrescher: Drohneneinsatz zum Schutz von Rehkitzen

Jedes Jahr sterben zehntausende Jungtiere unter landwirtschaftlichen Mähmaschinen auf Deutschlands Feldern. Im Unstruttal sind deshalb Ehrenamtliche frühmorgens unterwegs, um sie davor zu bewahren. Moderne Technik hilft ihnen dabei.

Von Antonie Städter Aktualisiert: 7.5.2021, 17:43
Mit ihrer neuen Drohne können die Kitzretter Tim Uhlig und Max Enders bis zu 60 Hektar Fläche pro Stunde absuchen.
Mit ihrer neuen Drohne können die Kitzretter Tim Uhlig und Max Enders bis zu 60 Hektar Fläche pro Stunde absuchen. (Foto: Andreas Stedtler)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Unstruttal - Jetzt, im Mai, geht es wieder los. In den frühen Morgenstunden, bevor die Sonne aufgeht und ihr eigentlicher Job beginnt, machen sich Engagierte aus der Region um das Unstruttal (Burgenlandkreis) auf den Weg, treffen sich an Feldern. Oft wissen sie erst am Abend zuvor, dass ein Einsatz ansteht - die Witterung zählt. Meist sind sie zu sechst. Mit dabei: eine Drohne mit Wärmebildkamera, mit der sie nun wieder regelmäßig Leben retten.