Freudentag für Brandschutz

Taucha kann sich über ein neues Feuerwehr-Fahrzeug freuen

Von Tobias Schlegel
Bürgermeister Andy Haugk (l.)  übergibt die Fahrzeugpapiere für den neuen Mannschaftstransportwagen an Ortswehrleiter Lars Schmoranzer.
Bürgermeister Andy Haugk (l.) übergibt die Fahrzeugpapiere für den neuen Mannschaftstransportwagen an Ortswehrleiter Lars Schmoranzer. (Foto: Schlegel)

Taucha/MZ - Lautstark mit Martinshorn und Blaulicht kommt das neue Gefährt der Freiwilligen Feuerwehr Taucha an diesem frühen Mittwochabend durch den Ort in Richtung Gerätehaus gefahren. Eine kleine Traube an Einsatzkräften aus Taucha und anderer Hohenmölsener Ortswehren wartet bereits. Hier handelt es sich aber nicht um einen richtigen Einsatz, sondern um die Präsentation des neuen Mannschaftstransportwagens (MTW), den die Stadt um Bürgermeister Andy Haugk (parteilos) an die Tauchaer Wehr feierlich übergibt.

Von einem freudigen Ereignis spricht Ortswehrleiter Lars Schmoranzer. Der alte MTW hatte ausgedient und keinen TÜV mehr bekommen. Vorübergehend wurde ein Fahrzeug der Ortsfeuerwehr Aupitz genutzt. Im August vergangenen Jahres wurde das neue Fahrzeug dann in Auftrag gegeben. Fast ein Jahr später ist es in Taucha angekommen und einsatzbereit. Bei dem Achtsitzer handelt es sich laut Schmoranzer um ein Mehrzweckfahrzeug. Mit diesem sollen nicht nur Einsatzkräfte zum Einsatzort gebracht werden. Das Fahrzeug verfüge auch über eine Funkstation und einem Arbeitstisch. Heißt: Einsätze können von dem Wagen aus mit koordiniert werden. „Und auch für unsere Jugend- und Kinderfeuerwehr ist der MTW mit gedacht“, sagt Schmoranzer.

80.000 Euro hat sich die Stadt den neuen MTW kosten lassen - alles mit Eigenmitteln finanziert, wie Haugk sagt und dabei die Wichtigkeit der Hohenmölsener Feuerwehren unterstreicht. „Kein Euro, der in den Brandschutz investiert wird, ist ein Euro zu viel“, so der Bürgermeister.