Saale-Weinmeile

Saale-Weinmeile : Das virtuelle Programm steht

Rossbach/Bad Kösen - Die Vorbereitungen zur ersten digitalen Ausgabe der Saale-Weinmeile, die jedes Jahr Tausende Besucher am Pfingstwochenende auf die Strecke zwischen Roßbach und Bad Kösen lockt, laufen auf Hochtouren. Zahlreiche Musiker freuen sich auf ihren Auftritt im Rahmen der ersten „Weinmeile@home“, sagt Heidi Heldt. „Während des Programms am Pfingstsonnabend wird außerdem eine Kurzreise in die Saale-Unstrut-Region verlost“, so die Marketing-Mitarbeiterin des Vereins Saale-Unstrut-Tourismus ...

Von Albrecht Günther 28.05.2020, 08:30

Die Vorbereitungen zur ersten digitalen Ausgabe der Saale-Weinmeile, die jedes Jahr Tausende Besucher am Pfingstwochenende auf die Strecke zwischen Roßbach und Bad Kösen lockt, laufen auf Hochtouren. Zahlreiche Musiker freuen sich auf ihren Auftritt im Rahmen der ersten „Weinmeile@home“, sagt Heidi Heldt. „Während des Programms am Pfingstsonnabend wird außerdem eine Kurzreise in die Saale-Unstrut-Region verlost“, so die Marketing-Mitarbeiterin des Vereins Saale-Unstrut-Tourismus weiter.

Eröffnung mit Majestät

Obwohl am kommenden Pfingstwochenende wegen der Corona-Beschränkungen nicht wie gewöhnlich die Menschen dicht an dicht entlang der Saale-Weinmeile-Route bummeln und in den Höfen und Weingütern den Wein probieren könnten, werde die alternative „Weimeile@home“ ein abwechslungsreiches Programm bieten.

Sie wird am Sonnabend, 30. Mai, um 12 Uhr durch den Naumburger Oberbürgermeister Bernward Küper (CDU), Landrat Götz Ulrich (CDU) und die Saale-Unstrut-Gebietsweinkönigin Annemarie Triebe im Landesweingut Kloster Pforta in Bad Kösen eröffnet. Die Auftritte werden ergänzt mit Bildern aus der Saale-Unstrut-Region, Videos der Musiker sowie Beiträgen der Winzer und „Handmacher“-Produzenten. „Diese wurden aktuell produziert, um den Reichtum der Region auch in diesem neuen Format erlebbar zu machen“, unterstreicht Heidi Heldt.

Mit Musik zur guten Laune

„Nachspiel-Zeit“, „Leuchtreklame“, „B-87“, „Drei G - Musik ohne Lärm“, die „Vinothek- Band“, „Vanille and the Woodpeckers“, „Le Filet and Jaki“ sowie Georg Schütz sowie Falk Müller “ sorgen mit ihren Auftritten für gute Laune und das richtige Saale-Weinmeile-Feeling.

Passend dazu ist das Saale-Weinmeile-Weinpaket erhältlich (wir berichteten). Es enthält elf verschiedene Weine von ebenso vielen Saale-Weinmeile-Winzern, so dass eine Fülle an Sorten und Geschmäckern gewährleistet ist und sich die Winzer in ihrer Vielfältigkeit präsentieren können. Das Paket kann über verschiedene Wege bezogen werden: Online besteht die Bestellmöglichkeit noch am heutigen Donnerstag, damit es pünktlich zu Hause eintrifft. Bis Sonnabend, 30. Mai, ist das Paket außerdem am mehreren Abholstellen erhältlich.

Jedem Wein aus dem Saale-Weinmeile-Paket ist darüber hinaus ein eigenes Video gewidmet, in dem das jeweilige Weingut und der Wein selbst vorgestellt wird und das individuell angeschaut werden kann.

Der Verein Saale-Weinmeile beteiligt sich ebenfalls an der virtuellen Aktion. Er hat neben einer Online-Plattform, auf der am Pfingstsonnabend das Musikprogramm laufen wird und auf der man sich virtuell, aber dennoch gemeinsam als Gruppe treffen und die Musik genießen kann, das

Saale-Weinmeile-Weinpaket zusammengestellt. In ihm sind auch Zugangsdaten, Codes und Links zu finden, um die virtuelle Meile in vollen Zügen genießen zu können, weiß Heidi Heldt.

„Als sei man direkt dabei“

Unterstützung beim Aufbau der Internetseite kommt vom kreativen Digital-Trio Paul Förster, Tom Kulitze und Stefan Klötzer. „Das Team möchte es ermöglichen, sich virtuell mit seiner privaten Wandergruppe zu treffen und gemeinsam das Programm sowie den Wein zu genießen - als sei man direkt dabei“, dankt die Mitarbeiterin des Tourismusvereins für die Hilfe.

Naumburgs OB Bernward Küper sagte, er wünsche sich eine ruhige Meile, „bei der der Weingenuss im Vordergrund steht“. Er wisse um die wirtschaftliche Situation der Winzer und wünsche ihnen einen entsprechenden Umsatz. Er bitte aber um Verständnis, dass größere Menschengruppen dieses Jahr nicht auf der Meile unterwegs sein dürften. Insgesamt 13 Straußwirtschaften wollen am Pfingstwochenende Wein verkaufen.