Tourismus

Das Elstertal hat sich eine neue Tschu-Tschu-Bahn gekauft

Zwischen Zeitz und Crossen soll der kleine Zug fahren.

Von Yvette Meinhardt
Diese kleine Bahn soll künftig durch das Elstertal fahren. Am Wochenende wurde sie von einer privaten Gesellschaft gekauft und eine Runde gedreht.
Diese kleine Bahn soll künftig durch das Elstertal fahren. Am Wochenende wurde sie von einer privaten Gesellschaft gekauft und eine Runde gedreht. (Foto: Kraneis)

Droyssig/MZ - Verbandsgemeindebürgermeister Uwe Kraneis (parteilos) und Mitstreiter haben am Wochenende den Kaufvertrag für die neue Tschu-Tschu-Bahn unterzeichnet. Dazu wurde eine neue Gesellschaft (GmbH) gegründet, der sechs Mitstreiter, Politiker und Unternehmer angehören. Die GmbH hat die Bahn für einen fünfstelligen mittleren Betrag gekauft. Sie ist 21 Meter lang, hat zwei Anhänger und bietet bis zu 57 Personen Platz. Die Bahn besitzt neuen TÜV.

Am Wochenende fand eine Probefahrt rund um die Bleilochtalsperre statt. „Ich gehe davon aus, dass wir die Bahn am nächsten Wochenende mit einem Tieflader abholen und wenn alles klappt, kann sie hoffentlich am 3. Oktober zum Abradeln die erste Fahrt machen“, sagt Kraneis. Sie soll das Elstertal touristisch aufwerten und zwischen Zeitz, Haynsburg, Wetterzeube, Crossen und Bad Köstritz verkehren. Besonders dankt er Uwe Luksch, der mit seinem Fachkenntnissen als ehemaliger Chef einer Personenverkehrsgesellschaft das Vorhaben unterstützt.