Hygiene-Spaziergang in Weimar

Mehrere Körperverletzungen bei Versammlungen und Gegendemo

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. dpa/symbol

Weimar - Bei zwei Versammlungen in Weimar ist es zu Auseinandersetzungen und Körperverletzungen gekommen. Wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag mitteilte, hatten sich etwa Hundert Kritiker der Corona-Maßnahmen am Montagabend zu einem sogenannten Hygiene-Spaziergang in der Innenstadt versammelt. Unter den Teilnehmenden soll es laut Polizei mehrere Verstöße gegen die Versammlungsauflagen wie dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gekommen sein. Eine Gegendemonstration mit etwa 400 Teilnehmenden stellte sich der Versammlung entgegen. Laut Polizei soll es bei Auseinandersetzungen mehrere Körperverletzungsdelikte gegeben haben. (dpa)