Hobby

Wie in Luckenau eine große Welt im Kleinen begeistert

Drei Freunde aus Luckenau basteln an einer Modellbahnanlage. Warum das auch Mädchen begeistert und woraus man Rohrleitungen bauen kann.

Von Peter Zielinski 17.12.2021, 12:12
Durch versteckte Luken kann Christian Hemmann auch an die Stellen der Anlage gelangen, die vom Plattenrand nicht mehr erreichbar wären.
Durch versteckte Luken kann Christian Hemmann auch an die Stellen der Anlage gelangen, die vom Plattenrand nicht mehr erreichbar wären. Foto: Peter Zielinski

Luckenau/MZ - „Wann kann ich losfahren, Papa?“ Ungeduldig steht die achtjährige Mia auf einem Stuhl hinter dem Schaltpult und wartet darauf, bis der Papa endlich den letzten Minol-Tankwagen aufs Gleis gesetzt hat. Noch ist die riesige Modelleisenbahn im Gemeindehaus von Luckenau nicht fertig. Aber die Züge kann man bereits rollen lassen. Selbstverständlich digital gesteuert. Und da die Tochter von Christian Hemmann gar keine Lust auf das Spielen mit Puppen hat, kommt sie so oft es geht mit Papa zur Modelleisenbahn. Technik fasziniert die Drittklässlerin. „Zu Weihnachten wünsche ich mir ein ferngesteuertes Auto“, sind ihre klaren Vorstellungen. Früh übt sich, wer eine Rennfahrerin oder Lokführerin werden möchte. Und den Papa freut es. Denn seine Tochter steuert nicht nur die Züge. Sie hilft ihm auch bei der Landschaftsgestaltung auf der Anlage.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<