Grippe im Burgenlandkreis

Schon 59 Fälle: Das Virus ist früh dran

Vor allem Kinder und Jugendliche im Burgenlandkreis hat das Influenzavirus in dieser Saison bereits erwischt. Wer sich dagegen impfen lassen sollte.

Von Torsten Gerbank 21.11.2022, 07:55
Hohes Fieber kann eine Begleiterscheinung  der Grippe sein.
Hohes Fieber kann eine Begleiterscheinung der Grippe sein. (Foto: Imago)

Zeitz/MZ - Erleben die Menschen im Burgenlandkreis im Winter 2022/23 eine besonders heftige Grippesaison? Beantworten lässt sich diese Frage zu diesem Zeitpunkt natürlich nicht. Fakt ist nach Angaben des Gesundheitsamtes des Burgenlandkreises aber, dass Grippefälle in diesem Herbst „vergleichsweise früh im November“ auftreten. Für das vierte Quartal dieses Jahres seien dem Gesundheitsamt bereits 56 Grippefälle, also Influenza-Infektionen, aus der Region bekannt. „47 davon“, so heißt es, „stammen aus dem aktuellen Monat.“ Werde der Monat September mit eingerechnet, steige die Zahl um weitere drei Grippefälle. Zum Vergleich: Im vierten Quartal des vergangenen Jahres ist nach der Statistik des Burgenlandkreises nur ein nachgewiesener Grippefall hier aufgetreten. In der ganzen Grippesaison des Vorjahres seien für den Landkreis 98 Erkrankungsfälle nachgewiesen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.