Ukraine-Krieg

Geburt in Sicherheit in Zeitz: Kira bedeutet Sonne

Im Zeitzer SRH-Klinikum ist das erste Kind einer Geflüchteten aus der Ukraine geboren worden. Warum das Baby auch für die Hebamme Gabriele Knobloch ein ganz besonderes ist.

Von Angelika Andräs Aktualisiert: 12.03.2022, 19:43
Kira ist das erste Baby ukrainischer Flüchtlinge, das im Zeitzer SRH-Klinikum geboren wurde. Hebamme Gabriele Knobloch, Mutter Maryna Marchenko  und Vater Marko Yavorsayi sind glücklich. Das Mädchen erblickte am 8. März um 8.16 Uhr das Licht der Welt.
Kira ist das erste Baby ukrainischer Flüchtlinge, das im Zeitzer SRH-Klinikum geboren wurde. Hebamme Gabriele Knobloch, Mutter Maryna Marchenko und Vater Marko Yavorsayi sind glücklich. Das Mädchen erblickte am 8. März um 8.16 Uhr das Licht der Welt. Foto: SRH-Klinikum

Zeitz/MZ - Kira bedeutet Herrscherin, aber auch Sonne. „Beherrschen“ wird sie ihre Eltern ganz sicher. Und geboren wurde das kleine Mädchen an einem strahlend sonnigen Tag. Am Frauentag, am 8. März um 8.16 Uhr im Zeitzer SRH-Klinikum. Es ist das erste Kind ukrainischer Flüchtlinge, das in Zeitz und in Frieden und Sicherheit das Licht der Welt erblickte. „Es geht Mutter und Kind sehr gut“, sagt Hebamme Gabriele Knobloch, „Kira ist ein wunderschöner Wonneproppen.“

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<