Ein virtuelles Wochenende

Ein virtuelles Wochenende: Was man alles online erleben und unternehmen kann

Zeitz - Kulturangebote und Reisen sind noch stark eingeschränkt. Doch langweilig muss es nicht sein: Was man alles online erleben und unternehmen kann.

Von Angelika Andräs 04.05.2020, 14:00

Was hätte man an all den Wochenenden nicht alles unternehmen können! Doch Ausgangsbeschränkungen und Schließungen in Folge der Coronavirus-Pandemie ließen nur wenig zu. Interessant ist aber auch die Frage: Was konnte man denn zum Beispiel am langen ersten Maiwochenende unternehmen? Das virtuelle Angebot war nämlich erstaunlich groß.

Selbst wer tagsüber auf Schusters Rappen oder mit dem Fahrrad unterwegs war, hatte abends immer noch die Gelegenheit, Museen zu besuchen und Livemusik zum Beispiel aus dem R 1 im Zeitzer Ratskeller zu erleben. Doch auch ein komplettes Sonntagspaket mit Rundgang im Zeitzer Dom, Kultur und Ausflügen in Parks und ins Universum konnte man sich zusammenstellen. Dazu, was in den letzten Tagen alles zu erleben war, gibt es hier einige Beispiele - zugleich mit dem Hinweis, was auch weiterhin möglich sein wird.

Auf der Couch durchs Museum bummeln

Circa 1.000 Museen, Bibliotheken, Galerien und andere touristische Einrichtungen können mittlerweile virtuell besucht werden. Ob Guggenheim-Museum New York, Van-Gogh-Museum Amsterdam, das Bode- Museum auf der Berliner Museumsinsel oder der Louvre in Paris: Ganz ohne Gedränge kann man durch die Räume spazieren und hat in jedem Fall den besten Blick auf alle Kunstwerke.

Digitale Angebote findet man unter dem Stichwort des jeweiligen Museums oder in der Google-Suche unter „Museen virtuell besuchen“ sowie im sozialen Netzwerk Facebook auf den Seiten der Museen. Solche Angebote gibt es in der Region leider noch nicht. Aber dank der neuen Webseite des Zeitzer Schlossmuseums Moritzburg kann man jederzeit nahezu alles in und um die Ausstellungen und museumspädagogischen Angebote erfahren und sich recht lange dort aufhalten.

Der Schloss- und Kulturbetrieb Altenburg hat einen Online-Comic zu bieten. Entdecken kann man die Ergebnisse der Onlinekampagne „Die Liebe in Zeiten der Corona“ über die Facebookseite des Schloss- und Kulturbetriebs.

››Museum Schloss Moritzburg entdecken: museum-moritzburg-zeitz.de

Am Sonntag einfach mal in die Kirche gehen

Noch finden keine Gottesdienste statt, und es haben auch nur einige Kirchen zu festen Zeiten geöffnet für Gebet und stilles Verweilen. Dank moderner Technologie kann man sich auf virtuellen Rundgängen und bei 360-Grad-Touren aber mittlerweile so fühlen, als wäre man mittendrin. Unter dem Stichwort „Denkmal digital“ oder „Kirchen im 360-Grad-Panorama“ findet man Dutzende Angebote.

Allein damit könnte man ein ganzes Wochenende zubringen. Und das Beste: Auch den Zeitzer Dom St. Peter und Paul kann man auf so einer Tour erkunden. Man erlebt einmal das Umfeld, den Dom von außen, das Hauptschiff oder die Krypta. Zu finden ganz einfach über die Internetseite der Katholischen Gemeinde Zeitz. Diese virtuellen Angebote bleiben auch weiterhin bestehen.

››Dom St. Peter und Paul Zeitz entdecken: www.kath-zeitz.de

Durch die Gartenträume in Sachsen-Anhalt bummeln

Die schönsten Parks und Gärten Sachsen-Anhalts kann man nun auch vom Sofa aus erkunden. 360-Grad-Panoramen ermöglichen es, 48 der 50 Parks, die zur Landesinitiative Gartenträume - Historische Parks in Sachsen-Anhalt gehören, im Rundumblick zu genießen. Mehrere Anlagen wurden auch aus der Vogelperspektive aufgenommen, heißt es von den Gartenträumen - diese eindrucksvollen Aussichten kann man nur virtuell erleben.

››Großer Bummel durch 48 Parks: www.gartentraeume-sachsen-anhalt.de/360Grad

Eine Reise durch das Universum

Solange das Planetarium Merseburg geschlossen bleiben muss, gibt es auf der Internetseite Hinweise zum Beobachten des Sternenhimmels. Und der Frühlingshimmel bietet einige interessante Himmelsansichten. Das Haus der Astronomie streamt außerdem verschiedene interessante Vorträge und das Planetarium Bochum bietet virtuelle Streifzüge durchs Universum an - alles über die Internetseite des Merseburger Planetariums.

››Astronomische Online-Angebote auf: www.planetarium-merseburg.de

Musik und Hörspiel bietet das Radio

Mal wieder Radio hören? Jetzt ist es neben Lesen eine gute Alternative zum Fernsehen. Die Radiosender, besonders die jeweiligen Kultursender, bieten vom „normalen“ Tagesprogramm abgesehen eine besonders große Auswahl an klassischen Konzerten, Gottesdiensten, Lesungen und viele Hörspiele. Radio- und Fernsehsender bieten auch online und über Facebook Wohnzimmerkonzerte bekannter Künstler. Apropos Radio: Auf Facebook findet man mittlerweile „Radio Zeitz“, das auch ein großes Wunsch-Musik-Programm bietet, und „Radio My Way Zeitz“ - sehr beliebt bei den Zeitzern.

Einfach keine Samstag-Party verpassen

Auch die Zeitzer Party-Location, das R 1 im Ratskeller, darf nicht öffnen. Aber [email protected] anbieten. So wie am jüngsten Samstag mit Max Schwanethal, Marc Herwig und Philipp Holstein. Es gab, einfach am Tablet oder sogar Handy, alles Mögliche aus den Charts der letzten Jahrzehnte im Livestream. Getanzt wurde nur halt zu Hause.

Die Angebote der Zeitzer Veranstaltungsagentur Hex.Event in Zusammenarbeit mit Schmidt Finance sind eine echte Abwechslung zu den „United we stream- Konzerten (unitedwestream.berlin) aus angesagten Clubs, die der Sender Arte (www.arte.tv) regelmäßig anbietet.

››Informationen zu Livestreams zum Beispiel des R 1 in Zeitz findet man auf www.facebook.com>events (mz)