Schienenverkehr

Testfahrt auf Strecke der Heidebahn zwischen Wittenberg und Bad Schmiedeberg

Die Postkarten-Aktion ist fast abgeschlossen, jetzt soll es eine Testfahrt geben.

Von Marcel Duclaud 15.07.2021, 20:35
Die Postkarte
Die Postkarte (Foto: Klitzsch)

Bad Schmiedeberg - Nach längerer Zeit rollt am Samstag wieder ein Zug auf der Heidebahnstrecke zwischen Pratau und Eilenburg. Es handelt sich um eine Testfahrt, die die Deutsche Regionaleisenbahn als Eigentümerin der Strecke durchführt. Zuvor hatten Bauarbeiten etwa an Brücken stattgefunden, um wieder Sonderverkehre zu ermöglichen.

Die mussten in jüngster Zeit ausfallen, eben wegen Mängeln an der selten genutzten Strecke durch die Heide. Die letzte Sonderfahrt fand nach den Worten von Michael Jungfer vom Förderverein Berlin-Anhaltische Eisenbahn am Reformationstag 2019 statt. Das soll sich ändern - die nächsten Sonderfahrten sind ab Herbst geplant. Bei der Testfahrt jetzt handelt es sich um die „Abnahme für die Wiederaktivierung der Strecke“, so Jungfer.

Mit der Reaktivierung für den so genannten „Planverkehr“ hat das zunächst nichts zu tun. „Das ist der nächste Schritt“. Um die Strecke dafür fit zu machen, bedarf es erheblicher Investitionen auch an Gleisen und Bahnübergängen.

Seit einigen Tagen gibt es eine breit angelegte Initiative, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Heidebahn zu reaktivieren. Um der Schwung zu geben, werden 9.000 Postkarten entlang der Strecke verteilt, verbunden mit der Bitte, sie zurückzusenden. Die Aktion sei fast abgeschlossen, die Resonanz „recht gut“, sagte am Donnerstag Carl Meinhof, der sich im Auftrag des Bundestagsabgeordneten Sepp Müller (CDU) darum kümmert. (mz)