Pandemie

Impfteam des Landkreises bei Sitel in Aktion

Aktion startet: Bei Sitel erhalten am Freitag 30 Mitarbeiter eine Spritze.

Von Marcel Duclaud
Impfung für Mitarbeiter des Unternehmens Sitel in Wittenberg
Impfung für Mitarbeiter des Unternehmens Sitel in Wittenberg (Foto: Th. Klitzsch)

Wittenberg - Weil wie berichtet die Impfmüdigkeit auch im Landkreis Wittenberg Raum greift und mehr Impfstoff zur Verfügung steht als nachgefragt wird, betonen Mediziner und Politiker die Wichtigkeit der Immunisierung. Unter ihnen Frank Volkert, ärztlicher Direktor des Paul Gerhardt Diakonie Krankenhauses, sein Stellvertreter Franz X. Kleber, Susanne Göbel vom Fachdienst Gesundheit und Landrat Christian Tylsch. Letzterer war Freitagfrüh auch bei der Sitel GmbH in Wittenberg.

Dort sind 30 Mitarbeiter geimpft worden. Sitel ist der erste Betrieb, der im Rahmen der Impfaktion des Landkreises an die Reihe kam. Seit kurzem besteht die Möglichkeit, dass sich Firmen melden über ein Kontaktformular auf der Landkreis-Homepage. Es können dann Termine mit einem mobilen Impfteam vereinbart werden.

Am heutigen Samstag findet zwischen 9.30 und 14 Uhr überdies eine Sonder-Impfaktion im Impfzentrum am Mittelfeld statt. Termine müssen nicht vereinbart werden. Zur Verfügung stehen die Impfstoffe Biontech und Astrazeneca. Auch am Wochenende darauf, am 24. Juli, soll das möglich sein. Am kommenden Montag hat das Impfzentrum für Personen ohne Termin bis 21 Uhr geöffnet. (mz)