Regeln werden strenger

Ab diesem Freitag gilt auf dem Wittenberger Weihnachtmarkt 2G

Angesichts zahlreicher Verstöße auf dem Wittenberger Weihnachtsmarkt ziehen Landkreis und Stadt die Schrauben an. Vorerst heißt dies: 2G. Vom Tisch ist eine Absage allerdings nicht.

Von Irina Steinmann und Paul Damm 09.12.2021, 10:56
Verschärfte Regeln auf dem Wittenberger Weihnachtsmarkt ab diesem Freitag.
Verschärfte Regeln auf dem Wittenberger Weihnachtsmarkt ab diesem Freitag. (Foto: Thomas Klitzsch)

Wittenberg/MZ - Das Gezerre um den Wittenberger Weihnachtsmarkt geht weiter. Als eine der wenigen derartigen Veranstaltungen im Land überhaupt noch findet der seit 22. November laufende Markt derzeit unter 3G-Bedingungen statt, es gibt nun aber weitere Verschärfungen. Ab diesem Freitag, 10. Dezember, gilt auf dem Weihnachtsmarkt 2G, es haben also nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt; Masken- und Abstandspflicht bestehen unverändert weiter. Zudem soll die Einhaltung aller Regeln schärfer kontrolliert werden, hieß es am Abend nach einem Krisentreffen von Kreis, Stadt und Veranstalter. Eine angekündigte gemeinsame Erklärung wurde unterdessen auf Donnerstag verschoben.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<