Wegen aktueller Corona-Eindämmungsverordnung

Wegen aktueller Corona-Eindämmungsverordnung: Weißenfels sagt Weihnachtsmarkt ab

Weißenfels - In Weißenfels wird es in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt geben. Die Fraktionsvorsitzenden des Stadtrates, das Kulturamt und Oberbürgermeister Robby Risch (parteilos) haben am Dienstag entschieden, das über die Stadtgrenzen hinaus beliebte Spektakel abzusagen, teilte das Rathaus am frühen Abend mit. Der Weihnachtsmarkt sollte vom 27. November bis 20. Dezember auf dem Marktplatz über die Bühne gehen. Grund der Absage sei die aktuelle Corona-Eindämmungsverordnung des Landes, nach der Weihnachtsmärkte bis zum 30. November nicht stattfinden dürften. Viele Städte im südlichen Sachsen-Anhalt haben ihre Weihnachtsmärkte bereits ...

In Weißenfels wird es in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt geben. Die Fraktionsvorsitzenden des Stadtrates, das Kulturamt und Oberbürgermeister Robby Risch (parteilos) haben am Dienstag entschieden, das über die Stadtgrenzen hinaus beliebte Spektakel abzusagen, teilte das Rathaus am frühen Abend mit. Der Weihnachtsmarkt sollte vom 27. November bis 20. Dezember auf dem Marktplatz über die Bühne gehen. Grund der Absage sei die aktuelle Corona-Eindämmungsverordnung des Landes, nach der Weihnachtsmärkte bis zum 30. November nicht stattfinden dürften. Viele Städte im südlichen Sachsen-Anhalt haben ihre Weihnachtsmärkte bereits abgesagt.

Weißenfelser Weihnachtsmarkt abgesagt - Doch was ist mit der Eislaufbahn?

„Wir befürchten einen zu großen Besucherandrang auf unserem Weihnachtsmarkt. In der aktuellen Lage ist dies nicht zu verantworten“, begründete Oberbürgermeister Risch die Entscheidung. Die Wochenmärkte würden weiter dienstags, donnerstags und samstags bis zum 22. Dezember stattfinden, so dass es wenigstens etwas Markttreiben im Advent gebe.

Beliebter Teil des Weihnachtsmarkts war in den vergangenen Jahren eine große Eislaufbahn. Für diese gelte die Absage zunächst nicht, so die Stadt weiter. Man halte sich die Optionen offen, die Attraktion später aufzubauen und über den Jahreswechsel hinaus zu betreiben. (mz)