Fahndung

Suchaktion in Weißenfels: Hubschrauber und Fährtenhunde im Einsatz

Weißenfels - Über Weißenfels kreisen am Sonnabend, Hubschrauber, Fährtenhunde waren im Einsatz, auf der Suche nach einem 50-Jährigen, der von seiner Frau als vermisst gemeldet wurde.

02.07.2016, 13:59

In Weißenfels wird ein 50-jähriger Mann vermisst. Über den gesamten Sonnabend hat die Polizei in der Stadt nach ihm gesucht. Er soll am Vorabend das Haus verlassen haben und nicht zurückgekehrt sein, woraufhin seine Frau ihn als vermisst meldete. Im Hintergrund ihrer Angst steht, dass sich der Mann in ärztlicher Behandlung befand.

Er ist etwa 1,65 Meter groß und hat kurzes graues Haar. Als er das Haus verließ, trug er eine kurze schwarze Hose, ein schwarzes T-Shirt mit der weißen Aufschrift Puma, Sandalen und eine Kniebandage.

Die Polizei war mit Hubschraubern und Fährtenhunden im Einsatz, holte sich am Nachmittag dann noch Verstärkung von der Feuerwehr und speziell ausgebildeten Hunden der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG). Doch bis 18 Uhr war sie noch zu keinem Ergebnis gekommen. Ob die Suche abgeschlossen wird oder welche nächsten Maßnahmen nun ergriffen werden können, dazu wollte sich zu diesem Zeitpunkt noch niemand äußern. (mz)