1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Weißenfels
  6. >
  7. Geschichte: Eine Kutschfahrt nach Leipzig macht in Weißenfels Station

EIL

GeschichteEine Kutschfahrt nach Leipzig macht in Weißenfels Station

Wann die Ankunft erwartet wird und welchen historischen Hintergrund die Reise hat.

Von Andreas Richter 30.05.2023, 10:00
Die originale historische Hochzeitskutsche  Maria Pawlownas befindet sich im Bestand der Klassik Stiftung Weimar und ist im Kutschenmuseum Auerstedt ausgestellt.
Die originale historische Hochzeitskutsche Maria Pawlownas befindet sich im Bestand der Klassik Stiftung Weimar und ist im Kutschenmuseum Auerstedt ausgestellt. Foto: Tschistowskaja

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Weißenfels/MZ - Historische Kutschen werden am 7. Juni auf dem Weißenfelser Marktplatz vermutlich für einiges Aufsehen sorgen. An diesem Tag macht eine Fahrt in Weißenfels Station, die an eine historische Reise im Jahr 1804 erinnern will. Damals brach die russische Zarentochter Maria Pawlowna nach der Hochzeit in Begleitung ihres Ehemannes Carl Friedrich von Sachsen-Weimar-Eisenach von St. Petersburg aus zu einer Reise nach Weimar auf. Den Überlieferungen zufolge waren die Reisenden damals 34 Tage mit 13 Wagen und 67 Postpferden unterwegs.