Ab 10 Uhr geöffnet

Ab 10 Uhr geöffnet: Martinsmarkt lockt noch bis Sonntag ins Kloster St. Claren

Weißenfels - Der Martinsmarkt im Weißenfelser Kloster St. Claren öffnet am Samstag und Sonntag ab 10 Uhr.

12.11.2016, 16:34

Schon am Einlass wird es liebevoll: Wer zum Martinsmarkt im Weißenfelser Kloster St. Claren möchte, bekommt für seine zwei Euro Eintritt etwas, Claras Schatzkästchen mit einem süßen Gruß von Argenta. So liebevoll wie dieses Detail ist der gesamte Markt, der am heutigen Samstag erstmals seine Pforten öffnete und am Sonntag noch mal von 10 Uhr bis 17 Uhr öffnen wird.

35 Aussteller präsentieren ihr Angebot im Gebäude und in zwei Höfen. Lehrlinge des E-Centers verkaufen Gebäck namens "Nonnenwölkchen" und Punsch zugunsten des Klosters. Im Kapitelsaal werden am Sonnabend Laternen zum Verkauf angeboten. Sie sind dekoriert mit Herbstmotiven, Gänsen, Eichhörnchen und Martinsgänsen. Gebastelt wurden sie sie von Kindern aus den Integra-Kindergärten, der Elisabeth-Kita, dem städtischen "Haus unserer Kinder" und der DRK-Einrichtung "Südstadt-Knirpse".

Die Händler sind gespannt, wie der zweitägige Markt ankommt. Vom Ambiente zeigen sie sich schon am ersten Tag angetan. "Es soll nett sein, wo ich verkaufe, hier ist es so", sagt beispielsweise Petra Frank, die Holzschmuck anbietet. Ein Blick ringsum erklärt, was sie meint: Es ist liebevoll dekoriert und an den Ständen gibt es viel Schönes zu entdecken und zu kaufen. Die Besucher zeigen sich angetan und nehmen gern was mit. "Dass es schön wird, haben wir erwartet und die Erwartung würde voll erfüllt", sagt etwa Hella Schachtner aus Merseburg, die mit ihrer in Weißenfels lebenden Tochter ins Kloster gekommen ist.

Am Sonntag 10.30 Uhr gibt es noch ein besonderes Angebot, dann wird die Martinsgeschichte für Groß und Klein erzählt. Und im Hof schnattern derweil große, weiße Gänse. Bis hin zu diesem Detail: eine Veranstaltung ganz im Zeichen Martins.  (mz)