Spenden für Therapiebus

Große Welle der Hilfsbereitschaft für die kleine Lydia aus Großleinungen

Von Frank Schedwill
Katharina Sänger, Verkäuferin bei „Deko und Mode nach Herzenslust“ sammelt mit.
Katharina Sänger, Verkäuferin bei „Deko und Mode nach Herzenslust“ sammelt mit. (Foto: Maik Schumann)

Sangerhausen - Die Eltern der vierjährigen Lydia aus Großleinungen, die an einem seltenen Gendefekt leidet, sind sprachlos über die Welle der Hilfsbereitschaft, die die Familie nach dem MZ-Bericht derzeit erfährt. „Wir danken allen, die unser Herzensprojekt bisher bereits unterstützt haben“, sagt Lydias Mutter Ragna Friedrich. Die Familie sammelt Geld für einen Therapiebus, um das Mädchen, das unter vielen Einschränkungen leidet, zu notwendigen medizinischen Behandlungen fahren zu können. Etwa 57.000 Euro werden benötigt. Mittlerweile sind rund 25.000 Euro zusammengekommen. „Nach dem Artikel in der Zeitung haben uns viele Menschen angesprochen.“ Mittlerweile gebe es außerdem einen Facebookauftritt, sagte Ragna Friedrich. Den habe der SPD-Politiker Carsten Reuß aus Arnstein organisiert.

Ein Autohaus aus Eisleben hat angekündigt, es werde die ersten Winterreifen für den Bus sponsern. Katrin Mierwald, die Inhaberin der Geschäfte „Deko und Mode nach Herzenslust“ in Roßla, hat zwei Sparbüchsen in ihren Läden aufgestellt, um die Familie zu unterstützen. „Ich musste einfach helfen“, sagte die Geschäftsfrau der MZ. „Auch viele meiner Kunden unterstützen das Projekt.“ Ragna Friedrich freut sich, dass viele weitere Unternehmen der Region für den Kleinbus gespendet haben. Mittlerweile hat die Familie auch die Zusage, dass ihre Krankenkasse die Kosten für die mobile Teleskop-Rampe für Lydias Bus übernehmen wird.

Außerdem sei eine völlig unerwartete Geldspende von „Gretchen e.V. - Hilfe für schwer kranke und behinderte Kinder“ - eingetroffen. Der Verein mit Sitz in Bad Lauchstädt sammelt Spenden, um erkrankten Kinder ein Leben fernab von der Bürokratie der Krankenkassen und Rehabilitationsträger bieten zu können. Um weiteres Geld für Lydia zu sammeln, hat der Rotary-Club ein Spendenkonto eingerichtet. Kontoinhaber ist der Freundes- und Hilfskreis Sangerhausen.

›› Die Kontodaten: IBAN: DE25 8607 0024 0659 4840 00, BIC: DEUTDEDBLEG. Verwendungszweck: „Kleinbus für Lydia“. Spender sollten ihren Namen angeben. Wer eine Spendenquittungen benötigt, wird gebeten, sich unter lydia.friedrich.mobil@web.de zu melden. (mz)