Gegen Diskriminierung und für freie Entfaltung

Erster queerer Jugendtreff in Sangerhausen geht an den Start

Von Joel Stubert 16.06.2021, 10:03 • Aktualisiert: 16.06.2021, 10:22
Regenbogenfahne
Regenbogenfahne (Foto: imago images/localpic)

Sangerhausen - In Sangerhausen soll der erste queere Jugendtreff in Sachsen-Anhalt an den Start gehen. Queer ist ein Oberbegriff für all jene, die sich nicht den traditionellen, heterosexuell geprägten Geschlechterrollen und -empfindungen zugeordnet fühlen. Die queere Bewegung umfasst schwule und lesbische Personen genau so wie transgender, bisexuelle, asexuelle oder andere Geschlechtsidentitäten. Für diese breit gefächerte, aber dennoch in der Gesellschaft unterrepräsentierte Gruppe soll es nun einen eigenen Jugendtreff geben. In den Räumlichkeiten der Oase in Sangerhausen können sich jeden zweiten Samstag im Monat all jene treffen, die zwischen 13 und 27 Jahren sind und sich als queer definieren.

Das Projekt queerer Jugendtreff Sangerhausen setze dort an, „wo bestehende Angebote der Kinder- und Jugendhilfe bisher noch enden“, heißt es in einer Mitteilung des Vorsitzenden des Jugendnetzwerks Lambda Mitteldeutschland, Martin Taube. „Auch in Mansfeld-Südharz fehlt es an ausreichenden und lebensweltnahen Angeboten der Jugendarbeit in der Fläche, der lebensweltnahe Angebote schafft.“ Der queere Jugendtreff verstehe sich bewusst als ein Ort von und für junge Queers und biete einen Raum des Kennenlernens und Seins, der diskriminierungsarme Rahmenbedingungen schaffe.

Ort für junge Queers ohne Diskriminierung

„Einen Ort, der nicht davon geprägt ist, die ganze Zeit über die eigene geschlechtliche Identität oder sexuelle Orientierung sprechen zu müssen, sondern die Chance zu haben, positive Rollenbilder zum Vorbild zu nehmen“, heißt es weiter. „Hier können queere Jugendliche und junge Erwachsene andere junge Menschen treffen, gemeinsam Zeit verbringen und gemeinschaftlich kreativ beschäftigen.“ Der gesamte queere Jugendtreff werde von Jo Storf als Gruppenleiter*in begleitet.

Gefördert wird das Projekt durch das Aktionsprogramm von Partnerschaft für Demokratie Mansfeld-Südharz mit Mitteln aus dem Demokratie leben! - Programm des Bundesfamilienministeriums in Verbindung mit dem Landesprogramm #WIRSINDDASLAND Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit des Arbeits- und Sozialministeriums des Landes Sachsen-Anhalt. Der queere Jugendtreff findet jeden zweiten und vierten Samstag im Monat, 16 bis 21 Uhr, in der Oase in Sangerhausen statt. (mz)