Seniorin aus Hamburg will Ersatz sponsern

Ermittlungen dauern an: Sonnensegel von Wettelröder Friedwald gestohlen

Von Frank Schedwill
 Besucher bei der Friedwaldbegehung unterm Sonnensegel.
Besucher bei der Friedwaldbegehung unterm Sonnensegel. (Foto: Maik Schumann)

Wettelrode - Auch knapp zwei Monate nach dem Diebstahl eines Wettersegels vom Gelände des Friedwalds im Sangerhäuser Ortsteil Wettelrode ist unklar, wer es entwendet hat und wo das Segel abgeblieben ist. Auch eine Ausstrahlung des Falls am vergangenen Sonntag in der MDR-Sendung „Kripo Live“ habe keine neuen Hinweise auf den oder die Diebe gegeben, sagte Steffi Schwan, die Sprecherin des Polizeireviers Mansfeld-Südharz. Allerdings könnte der Friedwald in absehbarer Zeit ein neues Segel erhalten.

„Nach dem Fernsehbericht hat sich eine Seniorin aus Hamburg gemeldet, die gern so ein Segel sponsern möchte“, sagte Schwan. Die Polizei sei nun dabei, die Modalitäten abzuklären. Mit dem 64 Quadratmeter großen, bordeauxroten Wettersegel (Wert rund 4.000 Euro) war der Andachtsplatz überspannt. Er dient Trauernden, um Abschied zu nehmen. Das Segel ist dort zum letzten Mal am Donnerstag, 26. April, gesehen worden. Unbekannte sind vermutlich in der Nacht auf eine der dort befindlichen Bänke geklettert und haben die Seile gekappt, mit denen das achteckige Segel gespannt war. Die Polizei vermutet, dass die Täter das Segel erst zu Fuß und dann mit einem Fahrzeug abtransportiert haben. Der Andachtsplatz ist wie der gesamte Friedwald öffentlich zugänglich.

›› Hinweise in dem Fall nimmt die Kripo unter der Rufnummer 03475/670293 entgegen. (mz)