Zuschuss vom Bund

Allstedts Sommerbad erhält weitere Förderung in Höhe von 1,66 Millionen Euro

Von Grit Pommer
Das Sommerbad in Allstedt
Das Sommerbad in Allstedt (Foto: Maik Schumann)

Allstedt

Das ging schneller, als man in Allstedt zu hoffen gewagt hätte: Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat am Mittwoch eine zweite Fördersumme für die Sanierung des Sommerbades beschlossen. Darüber informierten die Bundestagsabgeordneten Katrin Budde (SPD) und Torsten Schweiger (CDU) am Mittwochnachmittag. Allstedt soll demnach aus dem Bundesprogramm für die Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur bis zu 1.657.000 Euro bekommen. Das wären 90 Prozent der geschätzten gut 1,8 Millionen Euro, die die Sanierung des Schwimmerbeckens im Sommerbad kosten wird.

Allstedt hatte sich bereits 2019 um Fördermittel aus dem Programm beworben und damals 684.000 Euro zugesagt bekommen. Im Zuge der Planungen stellte sich jedoch heraus, dass die Kosten für die Gesamtsanierung des Bades deutlich höher ausfallen würden. Deshalb teilte Allstedt das Vorhaben in zwei Abschnitte und wollte zunächst ein neues Kinderbecken sowie einen Sanitär- und Küchentrakt für die Multifunktionsfläche bauen.

Sanierung soll Betriebskosten im Allstedter Sommerbad senken

Der Förderantrag für den zweiten Bauabschnitt mit der Erneuerung des großen Schwimmerbeckens war bei einer weiteren Runde im März zunächst leer ausgegangen. Um die 400 Millionen Euro aus diesem Topf hätten sich Projekte im Umfang von zwei Milliarden Euro beworben, sagte Allstedts Bürgermeister Jürgen Richter (CDU) damals im Stadtrat.

Im Haushaltsausschuss seien nun in einer letzten Förderrunde weitere 200 Millionen Euro für 139 Sanierungsprojekte in ganz Deutschland beschlossen worden, so Budde. Darunter ist auch der zweite Bauabschnitt im Sommerbad. Dort soll das alte Becken durch ein neues mit 25-Meter-Bahnen ersetzt werden. Das soll auch helfen, die Betriebskosten zu senken. Das Sommerbad zieht weit über Allstedt hinaus Gäste an und ist regelmäßig Ort für Jugendbegegnungen und Ferienfreizeiten. (mz)