Platz zum Spielen und Toben

Geplante Hundewiese in Querfurt - Geduld ist weiterhin gefragt

Warum die geplante Hundewiese am Rückhaltebecken in Querfurt noch nicht eingerichtet ist, obwohl die Finanzierung seit diesem Frühjahr sicher ist. Nun gab es einen Vor-Ort-Termin.

Von Anke Losack 12.08.2022, 18:00
Auf der künftigen Querfurter Hundewiese soll es Bademuscheln geben. Auch der Rüde Lugh wartet auf die Fertigstellung.
Auf der künftigen Querfurter Hundewiese soll es Bademuscheln geben. Auch der Rüde Lugh wartet auf die Fertigstellung. Fotos: K. Sieler

Querfurt/MZ - Was wird nun aus der geplanten Hundewiese am Rückhaltebecken in Querfurt? Das würden vor allem viele von den Leuten fragen, die in den vergangenen zwei Jahren für das von Hundebesitzern initiierte Projekt Geld gespendet haben, sagt Hartmut Lasse, Stadtratsmitglied und Vorsitzender vom Altertums- und Verkehrsverein Querfurt und Umgebung, auf dessen Vereinskonto die Einzahlungen für die Hundewiese eingingen. Er und Hundebesitzerin Tina Hübner erklären, dass seit März dieses Jahres die benötigte Summe für den zu errichtenden Zaun da ist, allerdings der Zaunbau noch nicht erfolgte. Woran das liegt, wollten sie nun bei einem Vor-Ort-Termin von Thomas Schäfer, Ansprechpartner für Zaunbau bei der Firma Teha Querfurt, wissen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.