Tag der offenen Tür

Was geschieht in Quedlinburg hinter den Kulissen?

Das Nordharzer Städtebundtheater lädt Zuschauer hinter die Bühne ein.

Schauspielerin Anne Wolf spielt mit Kindern beim Tag der offenen Tür im Theater in einer Inszenierung.
Schauspielerin Anne Wolf spielt mit Kindern beim Tag der offenen Tür im Theater in einer Inszenierung. Foto: Harztheater

Quedlinburg/MZ/KU - Wie sieht es eigentlich hinter der Theaterbühne aus? Wie entstehen die Kulissen? Wie kommt ein Stück auf die Bühne? Und wie sind Sänger und Schauspieler denn so privat?

Antworten bekommen Besucher am Sonntag, dem 12. September, beim Tag der offenen Tür des Nordharzer Städtebundtheaters in Quedlinburg. Eröffnet wird der Tag um 10 Uhr auf den Treppen vor der Theaterkasse vom Chor des Nordharzer Städtebundtheaters. Danach ist bis 17 Uhr Gelegenheit, das Haus und seine Menschen näher kennenzulernen.

Beispielsweise beim „Publikumsgespräch für Männer und Frauen über Männer und Bier“, in dem es um eine aktuelle Inszenierung des Hauses geht: Regisseur Fiete Wachholtz und die Darsteller Arnold Hofheinz und Eric Eisenach erzählen von ihrer Arbeit an dem Schauspiel, das am Samstagabend in der Neuen Bühne Quedlinburg Premiere hat.

Öffentliches Training mit Ballettdirektor Can Arslan

„Wie jedes Jahr wird auch heuer wieder der Ballettdirektor Can Arslan ein öffentliches Training durchführen“, sagt Dramaturgin Rosmarie Vogtenhuber, die zugleich auf eine Besonderheit der diesjährigen Veranstaltung hinweist: Mit „Rotkäppchen packt aus“ haben erstmals „alle Sparten zusammen ein einstündiges Bühnenprogramm zusammengestellt, das angeleitet von Intendant Johannes Rieger und Rotkäppchen heiter und amüsant durch den Spielplan der Saison führt“.

Wer noch mehr über die Theaterwelt und ihre Akteure erfahren will, der sollte sich das Speed Dating vormerken: „Ein exklusives Kennenlernen mit Neu und Alt aus den Ensembles und der Mitarbeiterschaft“, erklärt Vogtenhuber. „Ganz privat in zweieinhalb Minuten. In zwei Runden gibt es die Möglichkeit, beim Speed Dating privat mit Damen und Herren des Schauspiels, des Balletts, der Oper, der Theaterpädagogik, der Dramaturgie und Regie zu plaudern. Altbekannte, aber auch neue Gesichter stellen sich vor.“ Zu ihnen gehört Gretl Kautzsch, seit 1. September die neue Ausstattungsleiterin des Hauses. Sie wird sich nicht nur beim Speed Dating vorstellen, sondern auch ein Bastel- und Malatelier für Kinder vorhalten.

„Die Theaterpädagogin Julia Morawietz hat einen herrlich amüsanten Test erstellt“

Als Drei-Sparten-Theater bietet das Nordharzer Städtebundtheater reichlich Abwechslung in einem gut gefüllten Spielplan. Da fällt die Auswahl womöglich schwer, aber das muss nicht sein: „Die Theaterpädagogin Julia Morawietz hat einen herrlich amüsanten Test erstellt, aus dem man erfahren kann, welches Stück des Spielplans zu einem passt. In kleinen Lesungen erfährt man nach der Testauswertung, was für ein Stück einem auf den Leib geschrieben wurde“, sagt Rosmarie Vogtenhuber.

Doch die beste Inszenierung wäre nichts ohne die Technik mit Scheinwerfern, Bühnenmaschinerie und Tonanlage. Wie das alles funktioniert, wird in Vorführungen erklärt. „Kaum ein Betrieb vereint so viele verschiedene handwerkliche und technische Berufe wie ein Theater“, so die Dramaturgin weiter. „In vier stündlichen Führungen hat das Publikum die einmalige Möglichkeit, die Produktionsstätten direkt zu besichtigen“ und zu erfahren, wo und wie die Dekorationen entstehen, wie ein Malsaal aussieht und was in einer Kascheurwerkstatt geschieht. Ein Shuttle-Bus vom Theater zu den Werkstätten steht zur Verfügung. Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen ist die Teilnehmeranzahl begrenzt. Gratis-Tickets für die Werkstattführungen gibt es am Tag der offenen Tür.