1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Quedlinburg
  6. >
  7. Hilfe für Kirche im Harz: Probleme mit der Statik: Wie die Kirche Westerhausen saniert wird

Hilfe für Kirche im Harz Probleme mit der Statik: Wie die Kirche Westerhausen saniert wird

Die Sanierung des südlichen Querflügels der Kirche St. Stephani in Westerhausen ist in vollem Gang. Welche neuen Herausforderungen es gibt und wann die Bauarbeiten fertig sein sollen.

Von Kjell Sonnemann 24.03.2024, 19:31
Betonblöcke stabilisieren die beschädigten Wände des Querflügels. Unter der mit Holz verschlossenen Fensteröffnung ist ein Riss zu erkennen.
Betonblöcke stabilisieren die beschädigten Wände des Querflügels. Unter der mit Holz verschlossenen Fensteröffnung ist ein Riss zu erkennen. (Foto: Sonnemann)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Westerhausen/MZ. - „Lego-Steine“ nennen die Bauarbeiter die großen Betonblöcke, die fast so wie das im Kinderzimmer bekannte System gestapelt und miteinander verbunden werden können. Einige von ihnen stehen am südlichen Querflügel der Kirche St. Stephani in Westerhausen. Sie sind mannshoch aufgetürmt und von beiden Außenseiten gegen die kaputte Ecke des Flügels gestellt.