Medizin

Gynäkologie und Geburtshilfe am Harzklinikum nur noch in Wernigerode

Die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben existiert ab sofort nur noch am Standort Wernigerode. Welche Angebote für Frauen in Quedlinburg bestehen bleiben und wie sich die Versorgung perspektivisch verbessern soll.

Von Uta Müller 02.09.2022, 13:05
Zum 1. September wurde die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Harzklinikum  in Wernigerode konzentriert. Chefarzt Dr. Markus Hermsteiner im Gespräch mit Hebamme Tanja Nieweg im Kreißsaal in Wernigerode.
Zum 1. September wurde die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Harzklinikum in Wernigerode konzentriert. Chefarzt Dr. Markus Hermsteiner im Gespräch mit Hebamme Tanja Nieweg im Kreißsaal in Wernigerode. (Foto: Uta Müller)

Wernigerode/Quedlinburg/MZ - Die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben ist ab sofort komplett in Wernigerode konzentriert.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.