Von dem „anderen“ Naumburger Hussiten-Kirschfest

Von Kikis Box bis Samstagsmarkt: Welche neuen Ideen es gibt

Von Jana Kainz
Yvonne Roth von Kultur und Tourismus Naumburg präsentiert ein Kinder-Kirschfest-Bastelpaket für Kitas und den Kirschfest-Kalender 2022.
Yvonne Roth von Kultur und Tourismus Naumburg präsentiert ein Kinder-Kirschfest-Bastelpaket für Kitas und den Kirschfest-Kalender 2022. (Foto: Torsten Biel)

Naumburg - Das Hussiten-Kirschfest - für viele Naumburger ist es die fünfte Jahreszeit. Optisch ist sie bereits herangebrochen: Notgeld flattert über den Fußgängerzonen im lauen Wind, Hutters überdimensionale Holz-Kirschen laden wieder zum Verweilen ein - eine weitere ist auf dem Lindenring im Übergang zum Steinweg hinzugekommen -, und die Innenstadthändler haben ihre Schaufensterdekoration ganz dem Fest gewidmet.

Doch wie schon 2020 wird es coronabedingt trotz stark gesunkener Infektionslage auch in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden - die 13. Eindämmungsverordnung setzt auch dem großen Volksfest Grenzen. Den Rahmen dessen, was möglich ist, schöpfen die Akteure, der Kirschfestverein und die Stadtverwaltung, so weit wie möglich aus. Dabei wurden Prioritäten gesetzt und neue Ideen entwickelt.

Auch in diesem Jahr an Traditionen anknüpfen

Dem Verein sei es vor allem wichtig gewesen, erzählt Vorsitzender Jörg Wiedemann, „an die Tradition anzuknüpfen, dass es vor allem ein Fest für die Kinder ist“. Und wenn es dieses nicht wie üblich auf der Vogelwiese geben darf, wird dezentral in den Einrichtungen gefeiert. Freuen dürfen sich die Jüngsten nicht nur auf die leckeren Kirschfestzöpfe, die angeliefert werden, sondern auch auf ein Novum: Kikis Kirschfest-Bastelbox, die viele Kirsch-Basteleien aus verschiedenen Materialien zur Erinnerung an das 2021er-Fest beinhaltet, sowie eine Spielparcours-Anleitung mit Stationen wie einem Kiki-Zielwurf oder Skiwettkampf. „18 Einrichtungen nehmen das Angebot an. Ab Dienstag werden die Boxen in den Einrichtungen verteilt“, erzählt Mit-Ideengeberin Yvonne Roth vom Sachgebiet Kultur.

Auch wenn wir nicht feiern dürfen, können wir gute Laune haben, die Stadt schmücken, Kirschenaccessoires tragen und uns kostümieren. Die positive Stimmung ist für unser Wohlbefinden wichtig.

Jörg Wiedemann, Vorsitzender des Kirschfest-Vereins

Für die älteren Naumburger gibt es auch ein besonderes Erinnerungsstück: einen Jahreskalender 2022, der verschiedene Kirschfestplakate vergangener Jahre zeigt. Zudem sind die Organisatoren auf die Idee eines Kirschfest-Wochenmarktes verfallen, da auch die Peter-Pauls-Messe jenseits dessen liegt, was erlaubt ist. So werden am Kirschfestsamstag diverse Händler, unter anderem von der Peter-Pauls-Messe bekannte Standbetreiber, von 8 bis 18 Uhr ihre Waren feilbieten - möglichst zu verschiedener Straßenmusik.

Allerdings, fügt der stellvertretende Oberbürgermeister Armin Müller, hinzu, dürften auf dem Markt keine Speisen und Getränke angeboten werden. In diesem Fall zähle man darauf, dass sich die innerstädtischen Gaststättenbetreiber mit einer Außengastronomie einbringen. Der Innenstadtverein sei von der Idee angetan, sich der Öffnungszeit des Kirschfest-Wochenmarktes anzuschließen.

Täglich wird Kirschfest-Lied auf Markt gesungen

Wie schon 2020 wird auch in dieser Saison vom Kirschfestdonnerstag an (17 Uhr) täglich 12 und 17 Uhr das Kirschfestlied auf dem Marktplatz gesungen. Donnerstag werde zudem der scheidende OB Bernward Küper die Ansprache zum Auftakt nutzen, um sich von den Naumburgern zu verabschieden. Geplant sei am Sonntag ab 10 Uhr in der Wenzelskirche wiederum ein Kirschfest-Gottesdienst, für den sich Pfarrerin Christina Lang zwei Kirschfestfiguren an ihre Seite holen möchte. Für all dies stecke man erst seit Freitag in der Organisation. „Auch wenn wir nicht feiern dürfen, können wir gute Laune haben, die Stadt schmücken, Kirschenaccessoires tragen und uns kostümieren. Die positive Stimmung ist für unser Wohlbefinden wichtig“, so Wiedemann.