Bauwerk

Lebensader wieder intakt: Neue Brücken vor Burgscheidungen freigegeben

Nach anderthalbjähriger Bauzeit findet Eröffnung statt. Das Dorf an der Unstrut macht daraus ein Fest.

Von Constanze Matthes 13.05.2022, 09:08
Wieder freie Fahrt: Die Brücke über den Mühlgraben ist wie die Brücke über die Unstrut   ihrer Bestimmung übergeben worden.
Wieder freie Fahrt: Die Brücke über den Mühlgraben ist wie die Brücke über die Unstrut ihrer Bestimmung übergeben worden. (Foto: Torsten Biel)

Burgscheidungen - „Wer Brücken verfallen lässt, muss gut schwimmen können“, sagt Anne-Christina Wegner. Zwischen den Worten der Lauchaer Pfarrerin über Bauwerke sowie die sprichwörtliche Verbindung zwischen den Menschen und dem Schnitt in ein schwarz-rot-goldenes Eröffnungsband sind es nur wenige Momente. Dann setzen Rüdiger Neumann und Fritz Märtsch, der eine aus Burgscheidungen, der andere aus Tröbsdorf, die Schere an und übergeben die beiden Brücken über Unstrut und Mühlgraben offiziell ihrer Bestimmung.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<