27 Platzverweise

Polizei löst illegale Party in früherem Bunker in Magdeburg auf

In Magdeburg hat die Polizei in der Nacht zum Sonntag eine illegale Party aufgelöst (Symbolbild).
In Magdeburg hat die Polizei in der Nacht zum Sonntag eine illegale Party aufgelöst (Symbolbild). (Foto: dpa)

Magdeburg (dpa) - Die Polizei hat eine Party in einer früheren Bunkeranlage in Magdeburg aufgelöst. Die Beamten erteilten 27 Menschen im Alter zwischen 13 und 21 Jahren Platzverweise, wie eine Sprecherin am Sonntag mitteilte. Die Polizei ermittelt wegen Hausfriedensbruchs.

Die Menschen hätten sich unberechtigt Zutritt zu dem Bunker auf einem früherem Bahngelände verschafft und diesen am Samstag als Partyräumlichkeit genutzt. Die Polizei stellte zudem vier Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz fest und stellte einen Schlagstock sicher.