Verein

Unterabteilung des SV Grün-Weiß Annaburg weiht neue Hochsprunganlage ein

Frühlingsfest der Athleten: Was nicht zur Ausrüstung gehört und welche Ziele der Trainerin bleiben.

Von Annette Schmidt 11.05.2022, 15:30
Kevin Heinz (l.), Lea Seline Pankrath und Willi Scholke eröffnen mit dem Zerschneiden des Bandes die neu gestaltete  Hochsprunganlage im Waldstadion Annaburg und läuten den gemütlichen Teil des Frühlingsfestes  ein.
Kevin Heinz (l.), Lea Seline Pankrath und Willi Scholke eröffnen mit dem Zerschneiden des Bandes die neu gestaltete Hochsprunganlage im Waldstadion Annaburg und läuten den gemütlichen Teil des Frühlingsfestes ein. Foto: Schmidt

Annaburg/MZ - „Weil Leichtathleten am Wochenende früh für ihre Wettkämpfe aufstehen“, begründet Trainerin Simone Gückel in ihrer Begrüßungsrede zum Frühlingsfest der Abteilung Leichtathletik des SV Grün-Weiß Annaburg die ungewöhnliche Terminwahl. Gefeiert wird mitten in der Woche, und doch sind die aufgestellten Tische und Sitzbänke im Annaburger Waldstadion gut besetzt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<