„Vereint singen“

„Vereint singen“: Liebich demonstriert - Hallenser lassen Marktplatz erklingen

Halle (Saale) - Hunderte Hallenser haben den Tag der Deutschen Einheit nachmittags auf dem Marktplatz verbracht.

Von Jonas Nadya 03.10.2020, 14:26

Hunderte Hallenser haben den Tag der Deutschen Einheit nachmittags auf dem Marktplatz verbracht.

Vor dem Ratshof hatten sich rund 20 Chöre und Blechblasensembles aus dem ganzen Stadtgebiet und dem Umland versammelt, die gemeinsam mit den Menschen, die auf dem Marktplatz standen, musizierten. „Vereint singen“ lautete das Motto der Veranstaltung.

Erneute Kundgebung von Rechtsextremist Liebich

Der Rechtsextremist Sven Liebich hatte kurz vor Beginn des Singens noch eine Versammlung vor dem Ratshof abgehalten.

Seine Tiraden gegen die Corona-Maßnahmen, Bundeskanzlerin Merkel und Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand gingen im Applaus der mehreren hundert anwesenden Hallenser unter.

Wohl aus Wut darüber, kündigte der Rechtsextremist noch auf dem Dach seines Autos stehend an, später am Tag eine weitere Versammlung auf dem Marktplatz durchführen zu wollen, weil er durch die Musik gestört worden sei. (mz)