Nach tödlichem Badeunfall am Saalestrand

Ursache für Tod des 33-jährigen Badegastes in der Saale noch immer ungeklärt

Nach dem Tod eines 33 Jahre alten Mannes in der Saale in Halle ist immer noch unklar, wie es zu dem Unglück kommen konnte. Die Polizei Halle ist dennoch einen Schritt weitergekommen.

Von Jonas Nayda Aktualisiert: 29.07.2022, 08:17
In der Saale in Halle ist ein 33 Jahre alter Man ertrunken. Nach dem tödlichen Unfall hat die Stadt am Saalestrand ein neues Hinweisschild aufgestellt.
In der Saale in Halle ist ein 33 Jahre alter Man ertrunken. Nach dem tödlichen Unfall hat die Stadt am Saalestrand ein neues Hinweisschild aufgestellt. Foto: Marvin Matzulla

Halle (Saale)/MZ - Nach dem Badeunfall am Saalestrand vergangene Woche ist nun die Identität des Mannes geklärt, der am Freitag tot aus der Saale geborgen worden war. Wie eine Polizeisprecherin auf MZ-Nachfrage bestätigte, handelte es sich zweifelsfrei um den 33-Jährigen, der am Mittwoch vor zehn Tagen im Fluss untergetaucht und verschwunden war. Die Suche nach ihm hatte zwei Tage gedauert (die MZ berichtete).

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.