Reichen drei Tests in der Woche?

So wollen Lehrergewerkschaft und Schülerrat in Halle einen Schul-Lockdown verhindern

Drei Coronatests in der Woche müssen Schüler und Lehrpersonal absolvieren, um sicher zu gehen, sich und andere nicht mit dem Coronavirus anzustecken. Die Vorgaben von Bildungsministerium und Stadt gehen ihnen nicht weit genug.

Von Phillip Kampert 16.11.2021, 15:30 • Aktualisiert: 16.11.2021, 15:32
Im Kampf gegen das Coronavirus und drohende Schulschließungen spricht sich Schulleiter Thomas Gaube für tägliche Schnelltests aus.
Im Kampf gegen das Coronavirus und drohende Schulschließungen spricht sich Schulleiter Thomas Gaube für tägliche Schnelltests aus. Foto: Silvio Kison

Halle (Saale)/MZ - Bis zum Test herrscht im Giebichenstein-Gymnasium „Thomas Müntzer“ (TMG) Maskenpflicht, auch am Platz in den Unterrichtsräumen. Erst wenn alle Testkassetten ein negatives Ergebnis anzeigen, darf der Mund-Nase-Schutz abgenommen werden.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Testmonat MZ+

mit MZ+ alle exklusiven      Nachrichten auf MZ.de lesen.       

6 Monate MZ+

6 Monate MZ+ zum Vorteilspreis lesen und 60% sparen.

* nach dem Angebotszeitraum dann für 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.