Lieder von Friedrich Holländer

So wie einst Marlene Dietrich

Der hallesche Künstler Anton Masie singt im Objekt 5 Lieder des Komponisten Friedrich Holländer, der seine größten Erfolge vor 100 Jahren feierte. Warum bringt er diese Stücke heute noch auf die Bühne?

22.09.2022, 18:23
Anton Masie wird zusammen mit der Pianistin Almuth Schulz ein Programm darbieten, das Aufmerksamkeit fordert.
Anton Masie wird zusammen mit der Pianistin Almuth Schulz ein Programm darbieten, das Aufmerksamkeit fordert. Foto: Denny Kleindienst

Halle (Saale)/MZ - Auf diese Premiere hat Anton Masie lange warten müssen. „Schon drei Mal wurde der Termin wegen Corona abgesagt“, sagt der hallesche Künstler. Ursprünglich im Herbst 2020 geplant, soll nun am Samstag, 24. September, „Eine Träne im Knopfloch“ im Objekt 5 auf die Bühne kommen. Anton Masie wird Lieder von Friedrich Holländer singen und dabei von Almuth Schulz am Klavier begleitet. Beide sind befreundet, haben aber erstmals ein abendfüllendes Programm zusammen erarbeitet. Die Idee dazu, sagt Masie, sei ebenfalls in der Corona-Zeit während des Lockdowns entstanden.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.