Kritik an Gemälde am Wolff-Gymnasium

Kritik an Gemälde am Wolff-Gymnasium: Diskriminiert das Wandbild Mädchen und Frauen?

Halle (Saale) - Der frauenpolitische runde Tisch in Halle kritisiert das Wandbild am Christian-Wolff-Gymnasium in der Kastanienallee.

Von Dirk Skrzypczak 22.11.2017, 13:44

Der frauenpolitische runde Tisch in Halle kritisiert das Wandbild am Christian-Wolff-Gymnasium in der Kastanienallee. Vertreterinnen des runden Tischs bezeichneten im Stadtrat am Mittwoch die Darstellung eines Mädchens als beschämend und sexistisch.

Das Gemälde an der Außenfassade würde Mädchen und Frauen diskriminieren. Die Schule sei ein Vorbild, werde durch das Bild aber seiner gesellschaftlichen Rolle nicht gerecht. Der runde Tisch schlage daher ein Seminar für die Lehrer des Gymnasiums zum Thema sexistische Werbung vor.

Grundsatzreferent Oliver Paulsen sagte eine Prüfung zu. Das Wandbild von Viktor Sobek und Kai Siegel war im Rahmen einer Schulprojektwoche gemeinsam mit Schülern des Gymnasiums entstanden. (mz)