Jonas Schütte

Jonas Schütte: Hallenser wird Held der US-Army

Halle - Das hätte er sich mal nicht träumen lassen, der einstige Zivildienstleistende: Dass er mal in die Rolle eines Kriegshelden schlüpfen muss - oder besser gesagt darf. Denn der vor allem von der Bühne (und hier nicht zuletzt als Solist) bekannte hallesche Schauspieler Jonas Schütte steckt gerade mitten in Drehs für einen Film, der „Zwischen gestern und morgen“ heißen soll - und die wahre Geschichte eines Soldaten der US-Army und seiner Kameraden behandelt, die als Spezialeinheit hinter den Frontlinien des Zweiten Weltkriegs sogenannte Aufklärungsarbeit geleistet haben: in einem Himmelfahrtskommando ...

Das hätte er sich mal nicht träumen lassen, der einstige Zivildienstleistende: Dass er mal in die Rolle eines Kriegshelden schlüpfen muss - oder besser gesagt darf. Denn der vor allem von der Bühne (und hier nicht zuletzt als Solist) bekannte hallesche Schauspieler Jonas Schütte steckt gerade mitten in Drehs für einen Film, der „Zwischen gestern und morgen“ heißen soll - und die wahre Geschichte eines Soldaten der US-Army und seiner Kameraden behandelt, die als Spezialeinheit hinter den Frontlinien des Zweiten Weltkriegs sogenannte Aufklärungsarbeit geleistet haben: in einem Himmelfahrtskommando also.

Besatzer in Weimar

Es geht um die wahre Geschichte dieser Einheit, die als Besatzer in Weimar kurz nach dem Krieg ihre Geschichte aufgeschrieben und sie - als die Russen Wochen später einrückten - dort eingemauert haben. Über 60 Jahre später kamen die Überlebenden wieder nach Weimar um ihr eingemauertes Buch dort zu suchen. Und zu finden.

Jonas Schütte spielt den jungen und der Berliner Theater-Altstar Christian Grashof den alten Helden. Noch steht die Finanzierung des Films nicht ganz, aber es wird schon emsig dran gearbeitet.

Und sonst? Im Herbst spielt der einst am Neuen Theater engagierte Schütte in Duisburg in Becketts „Endspiel“, und zuvor in der Schweiz „Romeo und Julia“: Mit ihm selbst als Romeo, als Julia und in weiteren sieben Rollen. Sogar den Balkon muss er selber spielen. (mz/dfa)