Trotz Lockerungen:

Corona: Weiter Maskenpflicht in Stadtverwaltung Halle

Seit Sonntag sind die meisten Corona-Regeln auch in der Stadt gefallen. Die Stadt selbst hält an Beschränkungen fest. Unterdessen sinken die Infektionszahlen weiter.

Von Dirk Skrzypczak 04.04.2022, 13:09
Wie hier in Aschersleben ist auch in Halle in weiten Teilen die Maskenpflicht aufgehoben.
Wie hier in Aschersleben ist auch in Halle in weiten Teilen die Maskenpflicht aufgehoben. Foto: Frank Gehrmann

Halle (Saale)/MZ - In den Gebäuden der Stadtverwaltung Halle gilt auch weiterhin die Maskenpflicht. Das sagte Tobias Teschner, Leiter im Fachbereich Sicherheit und Mitglied im Pandemiestab, der MZ. Man werde an der Regelung vorerst festhalten - zum Schutz der Mitarbeiter wie der Bürger. Auch die Universität Halle macht von ihrem Hausrecht Gebrauch und ordnet weiter das Tragen von FFP-2-Masken in Gebäuden an. Das gelte auch für Vorlesungen.

Unterdessen sind die Infektionszahlen in Halle weiter rückläufig. Am Montag lag die Inzidenz laut Stadt bei 1.292 Fällen und damit 95,94 niedriger als Sonntag. 101 Neuinfektionen bedeuten einen Rückgang von 229 im Vergleich zum Montag vor einer Woche. In den Krankenhäusern hat sich die Lage indes kaum verändert.