„Bewegung Halle“

Corona-Demo führt im Zickzack-Kurs durch Halle

Bis zu 930 Teilnehmer zogen an diesem Montag durch die Innenstadt, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren.

Von Denny Kleindienst Aktualisiert: 28.03.2022, 22:00
Der Demozug überquert den Riebeckplatz, wo an diesem Montag wieder einmal die Schlusskundgebung stattfand.
Der Demozug überquert den Riebeckplatz, wo an diesem Montag wieder einmal die Schlusskundgebung stattfand. Foto: Denny Kleindienst

Halle (Saale)/MZ - Das Verteilen von Parteiflyern sei nicht erwünscht, teilte ein Sprecher der „Bewegung Halle“ noch vor dem Start der Demo mit, die an diesem Montag vor der Moritzkirche begann. Anschließend zogen die Teilnehmer im Zickzack-Kurs durch die Stadt.

Über Halloren- und Robert-Franz-Ring ging es vorbei an Moritzburg, über die Große Wallstraße und die Geiststraße, vorbei an Oper und Leipziger Turm, von wo aus der Demozug einen großen Bogen über die Willy-Brandt-Straße zum Riebeckplatz nahm. Dort war auch zu erkennen: Es waren schon einmal mehr Demonstranten.

Mehr als 2.000 standen Anfang Januar auf dem Platz. Bis zu 930 Demonstranten zählte die Polizei an diesem Montag. Mehr als in der Vorwoche. Festzuhalten bleibt auch: Es ist nach wie vor ein äußerst diverses Publikum, das in Halle gegen die Corona-Maßnahmen auf die Straße geht. Zu strafrechtlichen Sachverhalten im Zusammenhang mit der Demo kam es laut Polizei nicht, dafür allerdings zu Verkehrsbehinderungen.