Betrug am Telefon

Hallenserin von angeblichen Sparkassen-Mitarbeitern um fünfstelligen Betrag gebracht

In Halle wurde eine 46-Jährige Opfer einer Betrugsmasche: Die Frau erhielt einen Anruf von angeblichen Mitarbeitern der Sparkasse und wurde um einen fünfstelligen Betrag gebracht.

Aktualisiert: 15.06.2022, 08:19
Bei einem Betrugstelefonat ist eine Frau in Halle um eine fünfstellige Summe betrogen worden.
Bei einem Betrugstelefonat ist eine Frau in Halle um eine fünfstellige Summe betrogen worden. Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand/Symbol

Halle (Saale)/dpa - Bei einem Betrugstelefonat ist eine Frau in Halle um eine fünfstellige Summe betrogen worden. Laut Polizei hatte die 46-Jährige am Dienstagabend einen Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter der Sparkasse erhalten. Auch die beim Anruf angezeigte Nummer wies wohl auf die Sparkasse hin.

In einem längeren Gespräch mit dem vermeintlichen Mitarbeiter aktualisierte die Frau ihre Push-TAN, woraufhin die Summe von ihrem Konto abgebucht wurde. Der Täter sei sehr überzeugend gewesen, sagte ein Sprecher der Polizei.

Er warnte davor, Sicherheitsnummern und andere persönliche Daten in Telefonaten preiszugeben.