Pläne für Halle

137 Neubau-Wohnungen und ein BioMarkt - Das plant der Investor auf altem Gravo-Gelände am Reileck in Halle

So könnte Denns BioMarkt in Halle aussehen
So könnte Denns BioMarkt in Halle aussehen (Illustration: Snarq Architekten)

Halle (Saale)/MZ - Auf dem Gelände der ehemaligen Gravo-Druckerei am Reil-Eck in Halle entsteht ein großer BioMarkt. Immobilieninvestor und Projektentwickler Norsk Deutschland AG hat am Montag Pläne für eine 590 Quadratmeter Ladenfläche im projektierten Stadtquartier vorgestellt. Demnach werde ab Herbst 2023 Denns BioMarkt - Deutschlands führender Biofacheinzelhändler - hier einen weiteren Fachmarkt betreiben.

Auf dem 6.175 Quadratmeter großen historischen Areal soll inmitten des beliebten Paulus-Viertels eine Quartiersentwicklung mit etwa 137 Neubau-Wohnungen sowie etwa acht Gewerbe- und Einzelhandelsflächen entstehen, hieß es in einer Pressemitteilung. Die Mietvertragsdauer belaufe sich auf 15 Jahre.

„Das zentral gelegene Paulus-Viertel bietet den optimalen Standort für unsere Quartiersentwicklung und die Ansiedlung eines Denns BioMarktes“, so Norsk-CEO Thomas Schulze Wischeler. „Wir bei Denns BioMarkt sind immer auf der Suche nach geeigneten Standorten. In Halle sind wir bereits mit einem BioMarkt in der Innenstadt vertreten. Umso mehr freuen wir uns, durch die Kooperation mit Norsk bald auch im Norden von Halle eine breite Produktauswahl an Bio-Lebensmitteln, ökologischen Drogeriewaren und Naturkosmetik anbieten zu können“, so Uli Mischkewitz, bei Denns BioMarkt Expansionsleitung der Zentralregion Töpen.