1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Eisleben
  6. >
  7. Spaziergang vor der Eröffnung: Nußbreite in Eisleben ist nun keine Einbahnstraße mehr

Spaziergang vor der EröffnungNußbreite in Eisleben ist nun keine Einbahnstraße mehr

Nach der grundhaften Sanierung ist die Eisleber Nußbreite wieder für den Verkehr freigegeben worden. Was alles gemacht wurde und wie viel das Bauvorhaben gekostet hat.

Von Jörg Müller 19.08.2023, 10:15
Vor der Freigabe der Nußbreite nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit zu einem Spaziergang auf der sanierten Straße.
Vor der Freigabe der Nußbreite nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit zu einem Spaziergang auf der sanierten Straße. (Foto: Jürgen Lukaschek)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Eisleben/MZ - An diesen Anblick muss man sich erst noch gewöhnen: Autos fahren die Eisleber Nußbreite in Richtung Freistraßentor hinunter. Seit Freitagmittag ist das möglich, nachdem die grundhaft ausgebaute Straße wieder für den Verkehr freigegeben worden ist. Denn mit der Sanierung der Nußbreite ist die bisherige Einbahnstraßenregelung zwischen den Kreisverkehren Freistraßentor und Hohetor-/Nicolaistraße aufgehoben worden.