World Clean Up Day

Wirtschaftsjunioren und Stadt Dessau-Roßlau rufen zum kollektiven Saubermachen auf

Zum World Clean Up Day am Sonnabend soll auch in Dessau-Roßlau  Müll eingesammelt werden.
Zum World Clean Up Day am Sonnabend soll auch in Dessau-Roßlau Müll eingesammelt werden. (Foto: Kuhn)

Dessau-Roßlau/MZ - Dem Müll in Dessau-Roßlau wird am kommenden Sonnabend, 18. September, wieder ein besonderer Kampf angesagt. Die Wirtschaftsjunioren, der Eigenbetrieb Stadtpflege sowie das Amt für Umwelt- und Naturschutz rufen zur Beteiligung am diesjährigen internationalen Clean Up Day auf.

Von 10 bis 13 Uhr soll auf öffentlichen Grün- und Freiflächen überall im Dessau-Roßlauer Stadtgebiet illegaler Müll eingesammelt werden.

Insgesamt weisen die Organisatoren 13 betreute Anlaufstellen aus, an denen es neben näheren Informationen auch Müllsäcke zum Einsammeln gibt.

Folgende Einsatzstellen gibt es am Sonnabend

Folgende Einsatzstellen gibt es am Sonnabend: Tiergartenbrücke und Eierschneider; Markt und Zerbster Straße; Räucherturm in der Elisabethstraße; Rodebilleviertel und Taubenstraße; Viethstraße und Neuendorfstraße; Parkplatz Stillinge und Walderseestraße; Parkplatz am Kornhaus und Elballee; Freibad in Kühnau; Amtshaus Kleinkühnau; Freiwillige Feuerwehr Kochstedt; Freiwillige Feuerwehr Meinsdorf, Freiwillige Feuerwehr Alten und Roßlau Elbbalkon.

Aus hygienischen Gründen werden alle Helfer, die sich beteiligen möchten, gebeten, eigene Handschuhe mitzubringen, teilt die Stadtverwaltung mit. Eingesammelt werden sollen unter anderem gefährliche Abfälle wie Asbest, Dachpappe, Dämmmaterial oder Behälter mit Flüssigkeiten. Die Fundstellen sollen markiert und die Mitarbeiter an der Sammelstelle informiert werden. Nicht eingesammelt werden soll Bauschutt.