Wahlkreis Dessau-Wittenberg

Trotz Booster-Impfung: Bundestagsabgeordneter Sepp Müller (CDU) positiv auf Corona-Virus getestet

30.10.2021, 22:16 • Aktualisiert: 30.10.2021, 23:19
CDU-Bundestagsabgeordneter Sepp Müller hat Corona
CDU-Bundestagsabgeordneter Sepp Müller hat Corona (Foto: Frank Grommisch)

Berlin/Dessau/MZ - Der Bundestagsabgeordnete Sepp Müller, der für den Wahlkreis Dessau-Wittenberg im Bundestag sitzt, ist am Samstag positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das gab der CDU-Politiker am Abend selbst über seinen Twitter-Kanal bekannt. „Selbst habe ich meine Kontakte informiert oder informieren lassen“ erklärt er dort. Er habe das positive Ergebnis per Corona-Warnapp gemeldet und warte nun auf einen Rückruf des Gesundheitsamtes.

Er geht davon aus, dass es sich um einen sogenannten Impfdurchbruch handelt. Am 20. Oktober hatte er noch seine Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff gegen das Corona-Virus erhalten. Zuvor war lediglich mit dem Einmal-Impfstoff von Johnson&Johnson geimpft worden.

Hat sich Müller im Bundestag infiziert?

Seine Nachricht auf Twitter erhielt zahlreiche Reaktionen, darunter vor allem viele Genesungswünsche. Auf die Frage, ob er Symptome habe, antwortete Müller mit „Ja“ und spricht am späten Abend von einem „Männerschnupfen“. Zudem will er nicht ausschließen, dass er sich bei der konstituierenden Sitzung des Bundestages in der vergangenen Woche infiziert haben könnte. Abgeordnete mit denen er in Kontakt war seien Aufgefordert worden sich schnell testen zu lassen.

Sepp Müller bei der konstituierenden Sitzung des Bundestages am Dienstag mit Parteikollge Philipp Amthor.
Sepp Müller bei der konstituierenden Sitzung des Bundestages am Dienstag mit Parteikollge Philipp Amthor.
(Screenhot: Phoenix)

Impfdurchbrüche sind nicht ungewöhnlich und treten rein statistisch auch umso häufiger auf, je mehr Menschen geimpft sind. Keiner der bisherigen Impfstoffe bietet einen hunderporzentigen Schutz gegen eine Infektion mit SARS-Cov2, allerdings wird das Risiko einer schweren Erkrankung deutlich gesenkt. Viele Geimpfte klagen deshalb nur über leichte Symptome.