Spendensammlung läuft weiter

Landesjägerverband stiftet 1.000 junge Bäume für Pflanzaktion in Dessauer Wäldern

Ein junger Baum (Symbolbild)
Ein junger Baum (Symbolbild) (Foto: imago images/blickwinkel)

Dessau/MZ - Die von der Dessauer Jägerschaft ins Leben gerufene Baumspenden-Aktion hat einen weiteren großen Schritt nach vorn gemacht. Beim Landesjägertag in Magdeburg spendete der Landesjagdverband weitere 1.000 Bäume für die Aktion der Dessauer. 15.000 Euro haben sie bereits eingesammelt, um in Wäldern der Bauhausstadt kahle Flächen wieder aufzuforsten. Das gab Dessaus Kreisjägermeister Michael Mitsching am vergangenen Wochenende bekannt.

Die Baumspendenaktion läuft noch bis zum 9. Oktober, dem Hubertusfest, das auf der Roßlauer Wasserburg gefeiert wird. Mit der Aktion wollen die Jäger die durch die Trockenheit der vergangenen Jahre entstandenen Schäden an den Wäldern lindern. Dabei rechnet die Jägerschaft mit Kosten von rund zwei Euro je neu gepflanztem Baum beziehungsweise neu gepflanzter Hecke.