Regionaler ArbeitsmarktKein Einbruch trotz Pandemie und Ukrainekrieg: Agentur Dessau-Roßlau sieht stabile Lage

Die Arbeitsagentur in Dessau-Roßlau resümiert eine stabile Lage am Arbeitsmarkt in der Region. Demografischer Wandel wird aber schon bald zur Herausforderung.

Von Silvia Bürkmann 22.01.2023, 09:00
Birgit Ruhland, Chefin der Agentur für Arbeit Sachsen-Anhalt Ost.
Birgit Ruhland, Chefin der Agentur für Arbeit Sachsen-Anhalt Ost. Foto: Thomas Ruttke

Dessau-Rosslau/MZ - Als sehr stabil hat sich der regionale Arbeitsmarkt in zwei Jahren Corona-Pandemie erwiesen und manifestiert.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.