Nach längerer Pause

Am Albrechtsplatz in Dessau wird seit Mittwoch wieder gebaut

Von Thomas Steinberg 13.01.2022, 16:49
Baustelle Albrechtsplatz
Baustelle Albrechtsplatz (Foto: Thomas Ruttke)

Dessau/MZ - Nach einer längeren Pause über den Jahreswechsel haben am Mittwoch die Bauarbeiten am Albrechtsplatz in Dessau-Nord wieder begonnen. Dies teilte die Pressestelle der Stadtverwaltung auf Anfrage mit.

Die Unterbrechung sei planmäßig wegen Urlaubs erfolgt. Allerdings hätte die Baustelle schon am Montag wiedereröffnet werden sollen, was indes durch Krankheitsfälle verhindert wurde.

Allerdings sei man mit dem Zeitplan bereits zwei Monate in Verzug, hieß es Mitte September seitens der Stadtverwaltung. Grund dafür waren Schwierigkeiten bei der Beschaffung von Bordsteinen. Diese wurden mittlerweile angeliefert.

Die Baustelle zieht sich in Nord-Süd-Richtung von der Einmündung von der Kreuzung Goethestraße bis zur Ferdinand-von-Schill-Straße, in Ost-West-Richtung werden die einmündenden Wolfgang- und Kurt-Weill-Straße erneuert. Die Kreuzung soll durch einen Kreisverkehr ersetzt werden, der Albrechtsplatz selbst wird wieder seiner ursprünglichen Gestalt angenähert und grüner. Die Kosten sind mit 4,5 Millionen Euro veranschlagt.